Pädagogische Praxis Steinfurt

Legasthenie

Legasthenie, Lese-Rechtschreibschwäche (LRS), Kinder mit Schwierigkeiten beim Schriftspracherwerb, langsam Lesen und Schreiben lernende Kinder - es gibt eine Vielzahl von Begrifflichkeiten einer Lernstörung, die die besonderen Schwierigkeiten beschreibt, die Kinder beim Erlernen des Lesens und Schreibens haben.

Auch können bei der Legasthenie eine Reihe zusätzlicher Störungen auftreten. Zu den häufigsten gehören die hyperkinetischen Störungen, Störungen des Sozialverhaltens, Emotionalstörungen und depressive Episoden.

Die Legasthenietherapie beginnt mit einer genauen Anamnese der Lernsituation und des sozialen Umfeldes des Kindes oder Jugendlichen. Entsprechend den gewonnenen Erkenntnissen und der systematischen Analyse der Lernstörung wird ein individuell auf die Bedürfnisse und Stärken des Kindes abgestimmter Therapieplan erstellt. Dieser Therapieplan beinhaltet:

- ein spezielles LRS-Fördertraining

- Förderung des positiven Selbstkonzepts

- Vermittlung von Lernstrategien

- Konzentrations-und Aufmerksamkeitstraining

- Entspannungsübungen

- kontinuierliche Beratung von Eltern und Lehrern